Über mich

Ich war bereits im Kindesalter von Tieren und deren Bewegungsmuster fasziniert. Ich bettelte meine Eltern um ein eigenes Haustier an und durch meine Hartnäckigkeit kam ich zu einem Kaninchen namens Buddy, das ein zu Hause suchte. Da dieses so alleine war zogen kurz danach Micky und Mimi aus dem Tierheim dazu. Sie hatten einen riesigen Auslauf im Garten. Nach einigen Jahren nahmen wir Koschka und Lucky bei uns auf, zwei Katzen die schon mehrere Besitzer hatten und endlich ein beständiges Heim suchten. Dies gab mir die Chance mich zu beweisen, bereits mit 10 Jahren Verantwortung zu übernehmen, mich um sie zu kümmern, zu füttern, mit ihnen zu spielen und die Sprache der Katzen zu erlernen.

Es heißt immer, entweder bist du ein „Katzenmensch“ oder ein „Hundemensch“, doch ich vereine beides. Wichtig ist immer, das Vertrauen der Vierbeiner mit viel Ruhe und Geduld zu gewinnen.

Mit 15 Jahren kam mein Schicksalshund Jake zu mir, auch er suchte nach einer schweren Welpenzeit ein sicheres Zuhause. Um Jake dieses Zuhause geben zu können, setzte ich meine ganzen Kräfte ein, um meine Eltern zu überzeugen. Eine neue Herausforderung, die mich auf eine harte Probe stellte. Doch mit viel Geduld und Ausdauer und durch das Verstehen der Hundesprache, haben wir gemeinsam unseren Weg gefunden in dieser Welt anzukommen und sind ein gutes Team geworden.

Das Zusammenleben mit den Tieren hat mich meinem Traumberuf immer näher gebracht. Ich konnte früh lernen verantwortungsvoll zu sein und das Leben der Tiere zu schätzen, nachdem ich gesehen habe was manche Tiere durch machen müssen.

Als ich letztens spazieren war hielt plötzlich eine Frau mit ihrem Auto an, ließ das Fenster runter und sagte zu mir: „Your dog has a happy walk.“
Es überraschte mich, dass er auf fremde Menschen eine so positive Wirkung hat und ich freute mich sehr darüber, da er mit seinen 12 Jahren nicht mehr der Jüngste ist.
Immer wieder höre ich: "Echt, dein Hund ist schon so alt? Das merkt man ihm überhaupt nicht an". Daran zeigt sich wie wichtig gutes Futter, regelmäßige Physiotherapie und eine ausgewogene Auslastung ist. Gerne gebe ich meine Erfahrungen an meine Patientenbesitzer weiter.

Mit meiner Therapie möchte ich die Lebenskraft der Tiere erhalten und die Lebensdauer im physiologischen Sinne verlängern, bzw aufrecht erhalten. Denn Jeder, dem sein Tier ans Herz gewachsen ist, möchte das dieses so alt wie möglich wird und dabei so fit wie möglich bleibt.

Es gibt so viele Dinge, die einem am Tier faszinieren können. Bei mir waren es vor allem die Unbeschwertheit im Gang, die verschiedenen möglichen Gangarten, die wahnsinnigen Sprünge die ein Tier machen kann. Das Reaktionsvermögen und die Wendungen während dem Rennen und Spielen finde ich einfach unglaublich. Die Muskulatur und das Zusammenspiel von Knochen, Bändern, Sehnen, Muskulatur und Gewebe hat mich so begeistert, dass ich mehr darüber wissen wollte.

Und so bin ich zu meinem Traumberuf als Tierphysiotherapeutin gekommen.

Bereits nach meinen ersten Behandlungen hat sich mein Gefühl gestärkt, dass ich auf dem richtigen Weg bin...

...eine Katze, die auf zwei Beinen zu mir gekrochen kam und bereits nach wenigen Wochen auf vier Beinen davon gerannt ist.

...eine Hündin, die eine extreme Lahmheit zeigte, sowie kaum Muskulatur weil sie nie die richtige Behandlung bekommen hat und heute rennt sie begeistert über die Wiesen.

...ein Hund, der nie gerne vor die Tür gegangen ist und nach 10-15 min Richtung Hause zog - jetzt will er selbst nach 1,5h noch nicht wieder heim.

 

Seit der Geburt meiner Tochter im Dezember 2020 bin ich in Elternzeit und arbeite deshalb nicht in der Kleintierpraxis Winkelmann & Viehböck in Idstein. Für meine physiotherapeutischen Patienten möchte ich weiterhin da sein und biete die Physiotherapie für Ihr Tier freiberuflich an.

Anstellung

Fortbildungen

  • Das Reha-Rezept bei Frau Dr. Sabine Mai
  • Physiotherapie und Akupunktur Hand in Hand bei Dr. Andreas Zohmann
  • Von Körpernuschlern zu Klartextlern bei Thomas Bursch

Ausbildung

  • Tiermedizinische Fachangestellte
  • Weiterbildung zur Kleintierphysiotherapeutin im   Vierbeiner Reha Zentrum Bad Wildungen